· 

Magische Momente 1

 

An keinem Punkt der Woche ist das rettende Wochenende so fern wie heute - am Mittwoch. Um euch, meinen lieben Fans, in diesen dunklen Stunden wenigstens eine kleine Flucht zu ermöglichen, entführe ich euch ab sofort jede Woche zu *Magischen Momenten*, an dem ich euch etwas über die Magie meiner Welt Tyarul erklären werde.

 

Heute fange ich mit dem Transportbilur an.

 

Bilure sind magische Speichersteine, die nur von mächtigen Magiern erschaffen werden können. Sie speichern einen Zauber, der dann zu beliebiger Zeit von einem beliebigen, auch nichtmagischen, Nutzer abgerufen werden kann. Transportbilure schimmern grün, wie die Landschaft, durch die sie den Nutzer zu bringen vermögen, und werden zur Teleportation benutzt. Normalerweise hinterlassen sie dabei eine flüchtige Spur, die von Magiern verfolgt werden kann. Die Phiruin haben allerdings zum Schutz vor der mächtigen schwarzmagischen Ratkenkönigin Zayda besondere Transportbilure entwickelt, deren Spur durch viele Teilsprünge, Zwischenstationen und andere Kniffe verwischt und geschwächt wird. Dafür belasten sie die körperlichen Kräfte natürlich noch stärker. Denn schon ein normaler Transport führt bei Ungeübten oft zu Übelkeit und Schwindel. Zur Benutzung wird der Bilur durch Anhauchen und Reiben aktiviert, während man klar und intensiv an den Zielort denkt.

 

Beim Schmuggel in unsere Welt, Lyrra, verliert der Bilur seine Fähigkeiten, da Lyrra magieabsaugend und -schwächend wirkt. Dennoch empfiehlt sich der Transportbilur vor allem für Reisende und für diejenigen, die im Transportgewerbe arbeiten; so weiß ich von einem Lokführer, der einen dieser grünen Steine als Schmuck und Amulett bei der Arbeit trägt.

 

Wenn ihr einen solchen Bilur haben möchtet, findet ihr hier mehrere davon - und meine Unterstützer auf Patreon erhalten ab einer bestimmten Stufe automatisch Bilure.

 

In der nächsten Ausgabe erfahrt ihr mehr über Bilure, die Krankheiten heilen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0